Tipps für den Schulalltag


Unterrichtsbeginn und Schulbus

Unterrichtsbeginn: 7.50 Uhr
Bitte schicken Sie Ihr Kind möglichst eine Viertelstunde vor Unterrichtsbeginn in die Schule, damit ein Schulstart ohne Hektik gelingt und der Unterricht pünktlich beginnen kann. Die Türen des Schulhauses werden um 7.30 Uhr geöffnet.
Die Schulbuszeiten wurden den in Frage kommenden Familien bereits mitgeteilt.
In diesem Jahr fährt der Bus am Mittwoch und Donnerstag nicht um 11.10 Uhr!


Krankmeldungen

Sollte Ihr Kind wegen Krankheit die Schule nicht besuchen können, bitten wir Sie um eine telefonische Entschuldigung vor Unterrichtsbeginn. Tel.: 62 98 01. Gerne können Sie eine schriftliche Entschuldigung in der Schule abgeben.
In Kürze werden Sie auch das ESIS-Kommunikationssystem zum Krankmelden nutzen können.

Sollte Ihr Kind länger als 3 Tage erkrankt sein, brauchen wir ein ärztliches Attest. Mittagsbetreuungskinder müssen selber bei Frau Stöhr (Tel. 62 98 02) krank gemeldet werden, ebenso die Kinder im Hort.


Schulunfall

Wenn Ihr Kind während des Unterrichts oder auf dem Schulweg einen Unfall erleidet, melden Sie dies bitte sofort der Klassenlehrkraft. Der Unfall muss von der Schule unverzüglich dem Kommunalen-Unfallversicherungs-Verband (KUVB) angezeigt werden. Halten Sie bitte Ihr Kind auch zu einem rücksichtsvollen und verantwortungsbewussten Verhalten an, um Unfälle für sich selbst und andere zu vermeiden.


Sport- und Werkunterricht

Bitte denken Sie daran, an Sporttagen Ihrem Kind praktische Kleidung anzuziehen und dafür zu sorgen, dass aus unfalltechnischen Gründen Ohrringe und Schmuck abgenommen werden müssen. Im Werk- und Kunstunterricht können Kleidungsstücke beschmutzt werden. Bitte achten Sie an diesen Tagen darauf, dass Ihr Kind ältere Sachen anzieht oder einen Malerkittel mitbringt.


Schulvertrag

An unserer Schule gibt es einen Schulvertrag, in dem alle uns wichtigen Themen im Umgang miteinander stehen. Das kleine Faltblatt wurde von allen Kindern und Eltern unterschrieben und soll uns helfen, Regeln des Miteinanders besser einhalten zu lernen. Jeweils für ein paar Wochen legen wir unser Augenmerk auf ein ausgewähltes soziales Thema, das in allen Klassen besprochen und umgesetzt wird. Wenn auch Sie zu Hause unsere pädagogischen Ziele unterstützen, wird uns ein friedliches Miteinander im Schulhaus sicher gut gelingen.


Fundgrube – rote Kommode

Fast täglich lassen Schüler Brotzeitboxen, teure Trinkflaschen oder Kleidungsstücke im Pausenhof liegen. Die meisten werden leider nicht wieder abgeholt. Bitte beschriften Sie alle persönlichen Gegenstände Ihres Kindes. Ganz besonders aber die Boxen und Flaschen, Sportbeutel und Turnschuhe und auch die Jacken oder Mäntel. Die Fundsachen befinden sich in der roten Kommode im Keller vor der Mittagsbetreuung. Ein Blick lohnt sich – fast immer!


Schulausflüge, Theaterbesuche

Schulausflüge, mehrtägige Schulfahrten oder Theaterbesuche stellen grundsätzlich eine Bereicherung in unserem Schulleben dar. Die Teilnahme daran soll und muss nicht an den finanziellen Möglichkeiten des Elternhauses scheitern. Der Elternbeirat ist gerne bereit Klassenfahrten finanziell mit zu unterstützen. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an die Klassenlehrkraft oder die Schulleitung. Sämtliche Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

 

Darüber hinaus gehören Leistungen für Klassenfahrten und Ausflüge im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen gemäß §23 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 SGB II zu den einmaligen Leistungen, die SGB-II-Leistungsempfängern oder Wohngeldempfängern gewährt werden. Ein solcher Antrag muss vor Antritt der Fahrt erfolgen. Die Formulare hierfür können Sie bei uns im Büro abholen.